Ich will doch nur normal sein

Ich will doch nur normal sein

Ungelesener Beitragvon Teddy2904 » 11. Aug 2011, 15:49

von smokey » 05 Jun 2011 12:52

Bild

Erschütternde Grausamkeiten musste sie miterleben und wurden ihr selbst angetan. Schwer vorstellbar und nicht zu fassen, dass Menschen dazu fähig sind, solches Leid zuzufügen. In Ihrem Bericht beschreibt Tina J. nicht nur die Grauen erweckenden Erlebnisse, sondern vor allem sich selbst und ihre inneren Zustände, vor und während ihrer therapeutischen Behandlung. Auf der Suche nach sich selbst, schrieb sie dieses Buch. Es ist besonders an zwei Zielgruppen gerichtet: Zum einen kann es allen Betroffenen berichten, die noch nicht in der Lage waren, ihr Schweigen zu brechen, dass es trotz der größten Hoffnungslosigkeit und Leere einen Grund gibt, weiter zu leben und Hilfe anzunehmen. Es gibt immer einen Weg zurück ins Leben. Genauso wichtig ist es, dass Behandelnde über die Berichte erfahren, wie sie wirklich helfen können. Gerade bei langwierigem sexuellem Missbrauch ist es wichtig zu begreifen, dass oft eine langwierige geduldige Behandlung erforderlich ist.
Für dunkle Stunden wünsche ich mir die Eigenschaften der Sonnenblume, sie hält ihr Gesicht ins Licht, damit aller Schatten hinter sie fällt
Benutzeravatar
Teddy2904
Forum Admin
 
Beiträge: 215
Registriert: 08.2011
Wohnort: Volkach
Highscores: 22
Geschlecht: männlich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron